Auf MS HANSEATIC von Tromsö nach Nome  durch die ARKTIS 15.08.-13.09.2016

Leinen Los Kreuzfahrten hat sich spezialisiert auf Expeditionen, insbesondere polare Gebiete (Arktis, Antarktis) und Inselwelten betreffend! Als Premiumstrecken, haben sich die Norwestpassage (Alaskas Norden), die Halbumrundung der Antarktis und seit wenigen Jahren die Nordostpassage zwischen Norwegen und Alaska herausgebildet. Die Gesellschaft beschreibt diese einzifgartige Expedition so:

„Die über Jahrhunderte undenkbare Passage von Europa durch die Arktis nach Asien stellt noch heute Seefahrer vor große Herausforderungen. Ein Abenteuer, auf das sich die HANSEATIC bei dieser spektakulären Expedition begeben wird, geprägt von der Dramatik bizarrer Landschaften und von Begegnungen mit Eisbären, Robben und Walen. Wenn die Bedingungen vor Ort spontane Kursänderungen erfordern oder die Zodiacs zu unberührten Küsten vordringen, erwartet Sie täglich das Nichtalltägliche. Fernab der Zivilisation erkunden Sie die russische Arktis, die jahrzehntelang als Sperrgebiet unerreichbar war. Ein Seeweg mit legendärer Historie als Abenteuer der Gegenwart. Die HANSEATIC – das erste nicht russische Passagierschiff, das die Nordostpassage jemals durchfahren hat – wagt erneut die große Pioniertat. Schreiben auch Sie dabei Ihre ganz persönliche Seefahrtsgeschichte …“

 

 

 

 

 

 

 

Allein die Seltenheit der Passage wäre ein Argument diese zu nutzen. Wichtiger firnden wir den Bezug zu historischen Aspekten der Polarforschung wobwo FRIDJOF NANSEN eine große Rolle spielte. Der Übergang zur ostsibirischen See stellt eine Schlüsselstelle dieser Extremexpedition dar. Die Erwartungen werden wie folgt formuliert: „Entlang der sibirischen Küste kann die HANSEATIC ihre Vorteile als kleines Expeditionsschiff mit der höchsten Eisklasse voll ausspielen. Nur so kann das Wagnis gelingen, ein „Nadelöhr“ der Nordostpassage zu bewältigen: Das Kap Tscheljuskin zwischen der Bolschewik-Insel und dem Festland ist bekannt dafür, oft von Eis blockiert zu sein. Wetter und Eisgang entscheiden über den weiteren Kurs. Viel Raum für Erkundungen mit den Zodiacs und für Beobachtungen zahlreicher seltener Seevögel, Schneehühner, Rentiere und Lemminge bieten die Neusibirischen Inseln. Im Jahre 1893 ließ hier der Forscher Fridtjof Nansen sein Schiff einfrieren, um mithilfe der natürlichen Eisdrift des Arktischen Ozeans den geografischen Nordpol zu erreichen. Die immer noch kaum erforschten Inseln geben spannende Einblicke in die „Kinderjahre“ der Polarforschung. Als Kinderstube der Eisbären sind die Medweschji-Inseln in der Ostsibirischen See bekannt. Eine eisverwöhnte Heimat, in der die Könige der Arktis ihre Jungen zur Welt bringen. Doch ein noch eindrucksvolleres Schutzgebiet für Eisbären liegt vor Ihnen, und damit die Geheimnisse einer legendären Insel …“

 

Nun haoffen wir gemeinsam, daß die russischen Behörden die Genehmigung bestehen lassen, folgen dann den Papageientauchern und hoffen auf zahlreiche Eisbären….

 

 

 

 

 

 

Information und Buchung, hier klicken!