Mit 70 Gästen zur großen Antarktis-Expediononsseereise auf MS Ocean Nova ab Puerto Mandryn, zu den Falklands und Südgeorgien und der Antarktischen Halbinsel

Mit MS OCEAN NOVA 26 Tage (18.10.-12.11.2013) auf Expedition ist allen schon von der Dauer her etwas besonderes. Diese, uns als ausführlichste Route bekannte Frühsommerroute,  beginnt das Expeditionsprogramm an der Halbinsel Valdes . Dieser Bereich wird , um schnell nach Südgeorgien (Titelfoto) zu gelangen , bei fast allen Expeditionsseereisen ausgelassen  Dabei ist diese Region, von der UNESCO dem Weltnaturerbe zugerechnet, besonders sehenswert. Die karge Landschaft beherbergt eine große Zahl von See-Elephanten, weitere Robben, Pinguine und zahlreiche Vogelarten. Der Nandu durchstreift die Steppe und Robben treffen sich in der zeiten Jahreshälft zu Paarung.

Ihr Weg bis zu den Falkland Inseln bis zum 6.Tag

Mitunter etwas stürmisch ist der Weg durch den Atlandtik, bei dem man den Fischern begegnen kann, die auf Tintenfische aus sind, die sie nachts mit starken Scheinwefer in ihre Netze locken. Die Falkland Inseln selbst sind ein Vogelparadies, sogar eine Kolonie von Königspinguinen existiert, die allerding nur mit großem Aufwand per Jeep zu erreichen wäre. Ein Beschreibung der Reederei empfinden wir als zutreffend: „Die windgepeitschten Falklandinseln liegen sehr isoliert vor der Ostküste Argentiniens und sind wahrscheinlich gerade deshalb ein Paradies für die Tierwelt. Bei Wanderungen über die vom Stechginster gelb gefärbte Landschaft besuchen Sie Brutkolonien der Esels-, Magellan- und Felsenpinguine sowie in felsigerer Gegend die ersten brütenden Albatrosse. Auch ein Besuch der charmanten, kleinen Inselhauptstadt Port Stanley ist vorgesehen.“ Wie das Rechte Foto belegt (Autor Dieter Rosenbusch), finden Sie in Port Stanley „sehr englische“ Ansichten.

 

 

 

 

 

 

 

Südgeorgien 5 Tage, die „schönste Insel der Welt“

Südgeorgien hat zu Ihrer Reisezeit Tagestemperaturen von 6-8 Grad Celsius. Wenn Sie die Beschreibung der Reederei lesen, werden Sie vor allem 2 Bezüge einprägen:

1. die polarhistorische Leistung E.Shackletons (von Südgeorgien aus rettete er nach mehmonatigen Kampf seine Mannschaft, die vor Elephant Island havariert war) und

2. die Pracht der Natur wobei die zu mehreren hunderttausend Tieren zählenden Königspinguinkolonien



Am Horizont erscheinen schneebedeckte, um die 2.000 m hohe Gipfelketten – das Paradies für unmittelbare Naturerlebnisse liegt vor Ihnen. So früh in der Saison sind noch alle Berge weiß vom Schnee und die Strände zwar schon dicht bevölkert mit See-Elefanten, Robben und Pinguinen, aber noch nicht vom monatelangen Aufenthalt der Tiere verdreckt – optimale Bedingungen für beeindruckende Expeditionsfotos und -videos. Begrüßen Sie tausende von Königspinguinen in Elsehul, der Salisbury Plain oder in der St. Andrews Bay. Erleben Sie die enormen See-Elefanten und mit etwas Glück auch die beeindruckenden Haremskämpfe der mächtigen Bullen. Bei einem Besuch in Grytviken sehen Sie in der langsam vor sich hin rostenden Geisterstadt die Überreste aus der wenig rühmlichen Zeit des industriellen Walfangs und besuchen das Grab des berühmten Entdeckers Sir Ernest Henry Shackleton. Wenn das Wetter mitspielt haben Sie auch die Möglichkeit, die letzte Etappe von Shackletons Reise von der Fortuna Bay nach Stromness in einer landschaftlich beeindruckenden, dreistündigen Wanderung nachzuerleben. Nach fünf erlebnisreichen Tagen geht es dann weiter Richtung Süden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Autor (Dieter Rosenbusch) am Grab von E.H. Shackleton. Dem berühmten britischen Polarforscher wurde mit seinem Tode der Wunsch erfüllt auf Südgeorgien begraben zu werden. Auf den Weg zur Antarktischen Halbinsel haben Sie 2 Tage Zeit, um Lektoraten (Vorträgen) zu folgen und die ersten Eisberge zu beobachten.

 

 

Ihr Weg zur Antarktischen Halbinsel bis zum 21.Tag

Die Weddell See, östlich der Antarktischen Halbinsel, ist die Geburtsstätte der Tafeleisberge, deren Route Sie mit MS OCEAN NOVA kreuzen. Mit Überschreitung der Antarktischen Konvergenz sinken die Temperaturen. Wir zeigen Ihnen zwei Fotos, die Ihnen eine Ahnung der faszinierenden „Natur aus Eis“ geben möchten.

Beachten Sie bei der Auswahl Ihrer Kameras, daß Motive oft entfernt zu finden sind. Nutzen Sie Brennweiten größer asl 135mm und sogen Sie für den Nässeschutz Ihrer Kameras.

MS OCEAN NOVA Antarktische  Halbinsel  mit Neumayer Kanal, Ihr Weg bis Ushuaia am Beagle Kanal bis zum 24. Tag

 

Speziell hier unten im Süden ist Ihr Reiseverlauf abhängig von den tatsächlichen Wetter- und Eisbedingungen. Ohne festgelegte Route hat Ihre erfahrene Expeditionsleitung so die Flexibilität, das Beste aus der gegebenen Situation herauszuholen und spektakuläre Landgänge, Zodiac-Fahrten und Tierbeobachtungen für Sie zu planen. Am Brown Bluff 
z. B. beeindruckt schon die Anfahrt durch ein Meer voller Tafeleisberge. Auf King George Island treffen Sie nach längerer Zeit wieder auf menschliche Ansiedlungen in den dort geballt anzutreffenden Forschungsstationen. Auf Half Moon Island besuchen wir vielleicht eine Kolonie der Kehlstreifenpinguine und bei passenden Bedingungen fahren wir durch Neptuns Blasebalg in den Krater eines aktiven Vulkans auf Deception Island.

Auf dem Weg nach Süden entlang der Antarktischen Halbinsel beobachten Sie die Crew auf der Brücke des Schiffs, wie sie das eisverstärkte Schiff geschickt durch das Eis navigiert. Die schönsten Buchten, Kanäle, Gletscherkanten und Tieransammlungen sind anvisiert und falls die Eissituation es zulässt ist auch eine Fahrt durch einen der beeindruckendsten Seewege, den Neumayer Kanal sowie ein Besuch in Port Lockroy mit seinem kleinen Museum und Postamt vorgesehen. Lassen Sie sich von der spektakulären Landschaft und der reichen Tierwelt beeindrucken, bevor es über die Drake-Passage zurück nach Südamerika geht, um nachfolgend Spitzbergen – Expeditionen anzubieten (Beispiel 2013)

Herzlich willkommen zur umfassendsten Antartisexpedition 2013. 26 Tage unterwegs, unberührte Antarktis, Sie haben den ersten Termin. Sie haben das Privilleg mit lediglich 70 Gästen unterwegs zu sein! Deutschsprachige Lektoren Informieren Sie.

Hier eine Aufnahme des MS OCEAN NOVA in der Antarktis.

Information und Buchung T 0800 000 1264
Nutzen Sie gern mein persönliche Expeditionserfahrung – Antarktis!