LE SOLEAL die neue Expeditionsyacht

Compagnie du Ponant, Spezialist für Yacht-Kreuzfahrten, 

wurde 1988 gegründet. Eleganz, Emontionalität und Einzigartikeit,  sind die bestimmenden Attribute dieser französichen Reederei. Das gewisse Etwas der französischen Lebensart,  ist am besten mit dem  SAVOIR VIVRE zu beschreiben, auch bei den zu beschreibenden Yacht Expeditionen immer dabei.

 

Mit heute  5 kleinen Schiffen, trat in 2010/11,  mit Indienststellung der neuen Generation von „Ponant-Yachten“ L Àustral und Le Boreal ein neues Zeitalter flexibler Qualitätskreuzfahrten ein. Konstruiert um  ant-arktische Fahrgebiete zu durchfahren, trafen und treffen  wir die  Expeditionsyachten nun auch vor Spitzbergen , der  sonstigen Arktis  und sogar der  Antarktis an. In 2013 wird die neu LE SOLEAL auf verschiedenen Routen von Island, über Kanada bis zur russischen Arktis und weiter nach Kamtschatka unterwegs sein.

Leinen Los Kreuzfahrten, als Spezialist von Luxuskreuzfahrten und Expeditionen, hat sich zum Ziel gestellt alle Kreuzfahrten und Expeditionen dieser Gesellschaft anzubieten. Um die optimale Anpassung Ihrer Reisewünsche zu gewährleisten (Route, Kabine, bequeme Anreise, vor und Nachprogramme), haben wir eine direkte technische Anbindung zur Reederei eingerichtet und nutzen den persönlchen Kontaht zu den französischen Spezialisten. Unser täglicher Service: T 0800 000 1264.

Die Yachten L   Austral, Le Borel, Le Soleal in Zahlen und Bildern

 

 

Was nahezu  einheitlich ist, daß Sie sich auf allen 3 Schiffen besonders wohl fühlen werden. Sie befinden sich auf keinem Forschungsschiff oder Eisbrecher. Information, Entspannung und Abenteuer halten sich die Waage. Die französische Küche zeigt sich von der besten Seite. Zum Wohlfühlen ab Bord tragen unter anderem ein Hamam, der Schönheitssalon oder die  Balneotherapien bei. Selbstverständlich ist ein Fitnesscenter mit den modernsten Geräten ausgestattet, um einen Ausgleich zwischen Genuss und Bewegung anzubieten!

Mit 198 bis maximal 260 Gästen an Bord findet jeder seinen Platz an Bord. Egal ob es Yoga in frühlingshafter Luft sein wird oder, in kuschelweiche Decken gehüllt, die Ruhepause im Liegestuhl bei Kaffee und Aussichtsgenuss.

Die Frage der Sicherheit machen wir an der Erfahrung der Manschaft, einer geringen Schiffsgröße, die Beweglichkeit und interessante Routenführung ermöglicht und am Vorhandensein von Konstruktionsvorteilen, fest. Das Schiff muß kein Eisbrecher sein. Diese wären ohnenhin oft zu groß und könnten manche Kanäle in der Antarktis  nicht befahren. Darüber hinaus sind Luft- und Wasserverschmutzung das wichtigste Problemfeld in den ökologisch sensiblen Polargebieten.  Alle Ponant-Yachten erfüllen Sicherheits- und Umweltstandards im höchsten Maße. Erfahrungen in arktischen Gewässern sind mehrjährig!

Fakten, Fakten, Fakten..

  • Baujahr (Indienststellung) 2010/11/13
  • Flagge französisch
  • Bordsprache, Französisch/Englisch,  teilweise Deutsch (Lektoren, Personal)
  • Crew/Gast etwa 1:2 !!! (max. 264 Gäste, in der Antarktis  max. 198)
  • 142 m lang, bis 15 Knoten schnell
  • Fahrstühle über alle Decks
  • Clean Ship
  • automatisches Positionierungssystem
  • Eisklasse
  • Zodiaks  an Bord, Lektoren bei Expeditionen
  • gut ausgestattete Biblothek, Beobachtungslounge, Internet
  • Kabinen ab 21 m/2 (superior) überwiegend mit Balkonen ausgestattet
  • Suiten in 3 Niveaustufen (Butler Service)

 

 

LE  SOLEAL Vorschau auf die Ausstattung

Reception

Obesavationslounge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Stil ist skandinavisch. Es ist ein Vorteil wenn die Möbel sicher stehen, keine scharfkantigen Ecken haben …die Technik wie Computer, Beamer und Leinwände sicher platziert sind. Dann sind Sie bei jeder Wetterlage bestens informiert. Wir empfehlen Ihnen rechtzeit (hohe Frühbucherbonis) eine Balkonkabine zu buchen. Die Fotoergebnisse werden bestens sein und Frischluft bei geöffneter Balkontür ist etwas Besonderes! Oder darf es eine Suite sein?

 

 

 

 

 

 

 

Eine Chronologie der Yacht Expeditionen mit LE SOLEAL in  2013  Island-Grönland-Kanada-Nordwestpassage-Russland

 

 

Nachdem das Schwesterschiff LE BOREAL am 10.07.2013 die Saison mit Norwegen und Spitzbergen begann,  ist für LE SOLEAL der Start auf Island, ebenfalls 8 Tage!

 

 

 

 

Im Gegensatz zu Spitzbergen, wo Eisbären zu beobachte sein können, ist es ab 23.7.2013 auf Island mit LE SOLEAL die Welt des Vulkanismus (Thermalsee Blaue Lagine, Geysire, Vulkane und Wasserfälle) und der grünen Natur!

 

 

Der große Routenvorteil, Ostgönland mit den mächtigsten Eisfjorden inklusive. Ab 30.7.2013 Ost-Grönland mit LE SOLEAL .Moschusochsen im Süden, mächtige Eisberge im Osten und vor der Disko Bucht!

 

 

 

Ende August, ab dem 13.8.2013  gehts  zum nördlichen Grönland und Kanada (14 Tage) Wale, Karibus und mit Glück Eisbären werden erwartet. Eis in jeder Form!

 

 

 

 

 

Die Große Nordwestpassage von Grönland bis Russland ab 26.8.2013 wird  ein erstmals gewagtes Abenteuer sein! 22 Tage auf den Spuren der Inuit und der Tradition berühmter Polarforscher folgend  (R. Amundsen) !

 

 

 

 

Möchten Sie solche und ähnlich schöne Landschafteindrücke erleben? Dann klicken Sie auf die rot markierten Begriffe (mit Unterstreicheung) und Sie sehen Details zur Reise mit eingefügtem Kontaktformular zu Leinen Los Kreuzfahrten!