Gehen Sie an Bord des ersten Luxus-Eisbrechers, mit Elektro Hybrid- und Flüssiggas-Antrieb (LNG) der Welt. Nach der Inbetriebnahme im Jahr 2021 wird das neueste Flottenmitglied von PONANT  auf exklusiven Routen in der Arktis und Antarktis unterwegs sein. Die Commandant Charcot wird mit diesen neuen Routen die Reisebranche verändern und mit den neuen Möglichkeiten des Schiffes bisher unerreichbare Gebiete erschließen. Also kommen Sie mit an Bord in diese bisher unerreichbaren Regionen. Eine Reiseidee, die wir hier als Beispiel nennen möchten, ist eine Winterseereise durch das Packeis bei Nunavut. Hier werden Sie Zeuge der Inuit-Jagdkultur und können ganz nah an diese bisher verschlossene Lebenswelt gelangen. Es ist Ihnen möglich auf das Eis hinabzusteigen und den Jägergesellschaften zu begegnen, Tiere in Ihrer natürlichen Umgebung zu betrachten oder die Eiswüste dieser Entlegenen Randzonen zu entdecken. Auf den Routen in der Antarktis können Sie Kaiserpinguinen begegnen, die auf dem Packeis leben.

 

Bildanimation der Commandant Charcot (vorraussichtliche Fertigstellung 2021)

 

 

Auch die Reise zum geografischen Nordpol ist nun im Bereich des Möglichen. PONANT plant im Verlauf der Saison als erstes Passagierschiff diese Zone der Arktis zu befahren. Wie bei jedem anderem Schiff der PONANT Flotte wurde auch dieser Neubau unter dem Augenmerk der steigenden Ansprüche an Komfort und Service gestaltet. Wichtig ist, dass die Kunden sich Wohlfühlen. Sie erwartet ein unaufdringlicher Service in Kombination mit einer ausgezeichneten französischen Gourmetküche. Die Commandant Charcot wird über 68 Suiten mit privaten Terrassen verfügen. Bei 200 Gästen und der geringen Größe des Schiffes, herscht ein persönliches Ambiente an Bord, wodurch Sie sich schnell wie auf einer Privatyacht fühlen werden.

 

 

 

Jede der geplanten Routen wird einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt verfolgen. Den Auftakt bilded die als Homage an den Namensgeber des Eisbrechers Jean-Baptiste Charcot geplante Reise ab April 2021. Sie begibt sich auf die Spuren des berühmten Polarforschers und bereist dabei Island und die grönländische Blosseville-Küste die von ihm Kartigrafiert wurden.

Höhepunkte und warscheinlich sehr früh vergriffen sind die Fahrten zum geografischen Nordpol von Juli/August 2021 mit dem Reisetitel ,,Reise zum Dach der Welt“ und „Die letzten Breitengrade im Hohen Norden“ im gleichen Zeitraum.

 

 

 

Ab Herbst 2021 werden dann auch Regionen des südlichen Polarkreises befahren. Zu Beginn der Antarktis-Saison sind diese Gebiete für herkömmliche Schiffe unbefahrbar. Sie werden jedoch mit der Commandant Charcot dazu in der Lage sein. So können sämtliche Orte der Antarktischen Halbinsel erreicht werden um Sie in unberührte Regionen zu bringen.

Auch hier hat Jean-Baptiste Charcot geschichtlich gewirkt. Ab November findet unter dem Titel ,,Ein Kontinent der Extreme“ eine Reise auf den Spuren des Forschers statt. Hier werden Sie die legendäre Bucht Sainte-Marguerite erkunden und an der Pourquoi-Pas-Insel anlanden um die imposante Bucht und die einzigartige Landschaft zu erleben, die Jean-Baptiste Charcot schon auf seiner Expedition von 1908 bis 1910 an Bord der Pourquoi-Pas? kartografierte.

Ein weiterer Höhepunkt dieser Saison wird der Besuch der Kaiserpinuinkolonie von Snow Hill und der Amundsen See darstellen. Kaiserpinguine brüten mitten im Winter auf dem dicken Packeis und sammelt sich hier als Kolonie aus 4000 Tieren.

Der Eisbrecher ist in der Lage das Weddell-Meer zu durchfahren , welches diesem Zeitpunkt schon mächtiges Packeis aufweisen kann. Sie können dem neuen Passagiereisbrecher vertrauen. Er wird für derartige Bedingungen konstruiert und jetzt fertig gestellt. Somit können Sie ungestört diese beeindruckenden Tiere begegnen, eine wirklich einzigartige Expedition.

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationionen zum Schiff und den vorraussichtlichen Routen finden Sie hier 

( der Preis ist noch fiktiv, wird bei dieser Expediion wesentlich niedriger sein)

oder spechen Sie mit mir persönlich:

Dieter Rosenbusch:

T +49345 2100512

 

Achtung! Buchungsstart erst ab Mitte Juni 2019, Vorausbuchungen wieder möglich!