Wenn in Europa der nächste Winter 2012/13  kommt, dann bleibt der  Sommer in  Afrika!  Kreuzfahrtperlen für Sie!

Bereits im October geht MS Europa auf Weltreise, die Sie über Dubai, Südafrika und Südamerika in 154 Tagen  rund um die Welt führt. Ab Malta beginnt am 21.10.2011 Ihre 17 Tagesreise durch den Suezkanal nach Dubai. MS Europa Vorteil 2=1  2 Personen reisen, nur die erste beszahlt. Als Schiff welches ausschließlich Suiten führt, mit maximal 400 Personen unterwegs ist, ist oft die Reise  bereits das Ziel….

Arabischer Raum zwischen Malta und Dubai

Ägypten, und Israel und Jordanien sind reich an historischen Zielen. Ob Sie nun die Pyramiden  nahe Kairo, das Katharinenkloster auf dem Sinai oder auch die Felsenstadt Petra in Jordanien besuchen möchten… alle in 8 Tagen möglich . Selbst ein Abstecher nach Jerusalem und, unterwegs, ans Tote Meer sind vorgesehen. Diese Kreuzfahrt, mit MSC Armonia vorgesehen, ist leicht mit Anschlussaufenthalten auf dem Sinai kombinierbar! Frau Naumann, unser Spezialistin für Tauchreisen und Schnorchelreviere, hat  als Tipp die Hotels Reef Oasis und Baron Resort parat. … Der Jemen wird gegenwärtig nicht als Stopp angeboten, daß als nächstes Ziel die Arabischen Emirate für Kurzkreuzfahrten von 8 Tagen.  Die Qualität der Routen ist ähnlich, die der Schiffe sehr differenziert zu bewerten. Wir empfehlen Ihnen Mein Schiff zu probieren, welches im oberen Premium Segment/ All inklusive Kreuzfahrten ab Dubai anbietet. Sollten Sie eine Landreise in der Region vorziehen, dann sind 2 Wochen Oman ein von einer Natur geprägtes Ziel, welches Oasen und wassereiche Gebirgslandschaften einschließt, wo Vegatation im Kontrast zu den Gebirgen steht. Unsere Spezialistin für Sonderreisen:  Frau Kühne T 0345-2904627.

Indischer Ozean zwischen Indien, den Seychellen und Mauritius

 

Der Indische Ozean ist stark durch Inselwelten geprägt, die sie auf den Weg nach Indien mit den Lakkadiven und nach Süden in Richtung Capetown mit den bekannteren wie den Malediven, Seychellen, Komoren, Madagskar und  Mauritius berührt werden. Unser Reisebeispiel (Karte links) zeigt die Route der Azamara Journey, die Ende November mit weniger als 700 Gästen an Bord zur Umfahrung der Südspitze Indiens aufbricht. Interessant sind die mehrtägigen Aufenthalte an 3 Unterwegsstationen. Damit sind Ziele im Hinterland, Deltalandschaften in Südindien und

unterschiedliche Naturräume auf Sri Lanka erreichbar. Auf den Malediven ist die starke Nutzung der Atolle Zeunis der Verletzlichkeit der Natur. Noch gut sind die Auswirkungen von Zunamis in Erinnerung!

Gleich mehrere Schiffe werden sich von Dubai nach Kapstadt auf dem Weg machen. Der Abschnitt bis Mauritius stellt den 1. Abschnitt der Weltreise 2012/13 auf MS Europa dar(  Restplätze/WL). Auf den Seychellen raten wir Ihnen in der Hauptstadt Victoria den Botanischen Garten aufzusuchen dort sind die Coco de Mer sowie die ersten Riesenschildkröten zu sehen, die in einem separierten Areal gehalten werden. Der Eintritt ist frei.  Mit dem MS  NeoRomantia ist bereits ab October auf einer einmaligen Route unterwegs. Von Dubai aus wird Indien, die Seychellen, Madagaskar und Reunion angefahren um letztendlich nach Mauritius  zu gelangen. Allein Madagaskar mit 3 Stationen ermöglicht Ihnen endemische Arten kennenzulernen .  Ein kurioses Beispiel ist der Baobab, ein Baum, der den Eindruck interläßt, daß er mit den Wurzeln in den Himmel ragt! Lemuren, dies weltbekannten Halbaffen, sind ünberwiegend nacht- mit einigen Arten auch tagaktiv. Viel Glück bei der Beobachtung! 

 

Wie wei eingangs berichtet, ist MS Deutschland in 95 Tagen Rund um Afrika unterwegs. Dabei hat sie für die Zeit über Weihnachten und Neujahr, sozusagen auf dem Weg nach Dubai, die beliebteste Route von Mauritius bis zu den Seychellen 17.12.-07.01.2013 im Plan.  Die Karte (unten rechts)  zeigt, daß die Komoren, teilweise aus Atollen bestehend den Weg nach Sansibar und Kenia weisen. Tropische Gewürze, Delphine vor Sansibar oder eine Safari auf dem Festland Kenyas bilden Höhepunkte, die bei den bislang beschriebenen Sereisen so nicht möglich sind! Auch wenn Die Deutschland überwiegend Kabinen ohne Balkon aufweist, bleibt Ihr exklusiver Charakter, die stilvolle Inneaustattung und der traditionelle 5**** Service ein besonderes Erlebnis. Schauen Sie in eine Suite und sehen Sie sich die wunderschöne Seeroute an.

 

 

 

 

 

 

 

 

Im folgenden Abschnitt, der sich mit dem südlichen Afrika beschäftigt, können Sie sich die vorangestellte Reise der MS Deutschland : Kapstadt- Mauritius ansehen.

 

Westafrika,  Namibia, Südafrika/Mozambik und  Madagskar

 

Um den Überblick zu behalten, die Routen der deutschsprachigen Schiffe, die 2012/13   um Afrika unterwegs sind (zeitlich Abfolge):

  • NeoRomantica:     10.10.2012 Dubai-Mauritius 21 Tage (Reise wird nach Sydney fortgesetzt)
  • MS Deutschland/Traumschiff:  22.10.2012  Lissabon-Kapstadt-Dubai 95 Tage
  • MS Europa: 06.11.- 10.12.2012   Dubai-Kapstadt   (Reise wird nach Montevideo -Kap Hoorn fortgesetzt)
  • MS Hanseatic: 02.12.-20.12.2012 Mauritius-Madagskarumrundung-Kapstadt 18 Tage (Expedition wird in die Antarktis fortgesetzt)
  • MS Astor: 01.12.-09.04.2013  Barcelona, Kapstadt, Dubai, Bremerhaven 130 Tage (Teilabschnitt)

Wie Sie dieser unvollständigen Übersicht entnehmen können, wird  das südliche Afrika auf dem Weg in die oder von der Antarktis benutzt. Die Fahrsaison läuft dort immmer im März aus.  Deswegen haben wir auf der Rückreise im März 2013  durch das 5***** Sterne Expeditionsschiff Silver Explorer eine wunderschöne Route von Kapstadt nach Accra  zu bieten (linke Karte). Vor der Reise in die Antarktis fährt das 5 Sterne Expeditionsschiff MS Hanseatic von Maritius um Madagaskar bis Kapstadt (02.-20.12.2012 – rechte Karte) .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte fragen Sie uns wenn Sie in Kapstadt ein Vor- oder Nachprogramm vornehmen möchten. Wer haben im südlichen Afrika (Mauritius, Reunion, Madagaskar, Mozambik, Südafrika, Namibia und Botswana umfassende Reiseerfahrung. Ob Nationalparkbesuch oder Golfprogramm…fordern Sie uns bitte ! Nicht unerreichbar sollten die Victoria Fälle bleiben, die unsere Kundin Ilka Rawe auf einer Expedition besucht hatte (Foto). Wir bedanken uns ebenfalls für die Aufnahme des Geparden, den Ilka in Südafrika per Foto „geschosse“ hatte.