Ihre Expeditionsseereise Japan und Russlands Osten

Was wird mich erwarten, dort wo der Feuerring die Berge erzittern lässt und der Amur-Tiger durch die Taiga streift? Ein ungewöhnliche Route, die im Norden Japans beginnt, dort wo die Olympischen Spiele von Sapporo stattfanden, den Blütenrausch der Nordspitze Japans einfangend, um danach die russische Insel Sachalin anzusteuern. Das östlichste Sibirien, dort wo der Amur Tiger zu Hause ist , mit mehreren Tagen auf den Spuren der Naturforscher und der Tiere welche sich in der Taiga verbergen. Schließlich Wladiowostock, das legendäre Ziel der Tanssibirischen Eisenbahn

Zwei Kulturkreise und Naturregionen die eine unglaubliche Vielfalt an Eindrücken vermitteln. Was verbindet sie, welches sind typisch einzigartige  Besonderheiten?

“Touristisch ein unbeschriebenes Blatt, aus dem Ihre Expedition täglich im Stil des Origami neue Asien-Bilder formt. So entfaltet sich im Kushiro-Shitsugen-Feuchtgebiet* das Reich der Mandschurenkraniche. In den 50er-Jahren fast ausgestorben, vollführen sie heute hier wieder ihre Tänze. Alternativ erleben Sie Natur pur im Akan-Nationalpark*. Hohe Vulkane, klare Seen und tiefe Wälder sind die Heimat etwa von Yezo-Hirschen und Ezo-Rotfüchsen. Das Expertenteam Ihrer Reise schärft Ihren Blick für Tierbeobachtungen ebenso wie für die Ainu-Kultur der Ureinwohner.

Durch Anklicken vergrößern!

Ihr Expeditionsschiff HANSEATIC nature

Erstmals und einzigartig ist die deutschsprachige HANSEATC nature auf dieser Route unterwegs und nur mit ca. 200 Gästen an Bord. Ihr Expditionsschiff ist mit Schlauchbooten ausgestattet und führt alle Expeditionen mit erstklassigen, speziell qualifizierten Lektoren/Reiseleitern, durch.

Alle Kabinen sind geräumig, überwiegend mit Balkon ausgestattet und verfügen über ein modernes IT System. An Vorträgen können Sie persönlich oder durch Übertragung in Ihre Kabine nutzen. Ein eigene e-mail, die kostenfreie Internetnutzung (1h je Tag) machen Sie flexibel für private und dienstliche Kontakte

Ein Fernglas liegt für Sie persönlich bereit, nutzbar für die gesamte Expedition.  Nicht unerwähnt  sei bemerkt, dass die Decks umlaufend begehbar sind und zeitweise gläserne Balkone ausgefahren werden, die Ihrer Sicht ins Meer ganz neue Möglichkeiten eröffnen.

 

Dann ist es so weit, je nach Seegang können die Zodiaks über die Plattform an der Heckseite oder über den seitlichen Ausstieg “geentert” werden. Die Anlandungen werden durch speziell ausgebildete Zodiakführer durchgeführt und bei neuen Zielen grundsätzlich durch Expeditionsleiter persönlich vorbereitet. Es gibt eine interne Planung was Aufenthaltsdauer und Inhalt des Landganges betrifft. Dem Expeditionscharakter entspricht es, dass Ihre Sicherheit an erster Stelle steht und zugleich positive Überraschungen bei den Entdeckungstouren keine Seltenheiten sind.

Derartige Anlandungen sind bereits im Reisepreis enthalten!

 

Verfügbarkeiten Stand 15.09.2021

. Ausenkabine ab 10.070,-€ (Seereise bei Doppelbelegung)

. Balkonkabine ab 12.875,-€

. Grand Suite (71m²) 22.316,-€

 

Das Beste zum Schluss

Verlängern Sie gern Ihre Reise durch das 7-Tage Vorprogramm Kaiserstädte oder die Nachprogramme Nationalparks Sapporo oder 3 Tage Tokio. Ich berate und buche gern diese und weitere Expeditionen für Sic, Ihr

Dieter Rosenbusch T 0163-5605597  (Leinen Los Kreuzfahrten)

 

…denn, wie die Reederei sagt: Vor uns die Welt