Klassische Expeditionen  zu Tafeleisbergen und Königspinguinen

Die Compagnie du Ponant, ein Französches Unternehmen, welches 5 Yachten unterhält, wir ab dem 21.11.2011 mit den beiden Neubau-Yachten  AUSTRAL und BOREAL erstmals gemeinsam Antarktiskreuzfahrten anbieten, die als Klassische Expedition ausgeführt werden:

. weniger als  200 Gäste an Bord

. zahlreiche Anlandungen per Schlauchboot (12 Zodiacs)

. Lektorenvorträge und Landbegleitung

. deutschsprachig auf  L Austral durch Axel Krackder 4 Expeditionen begleitet

. Green Ship mit neusten Umwelttechnologien ausgestattet

In einem Vergleich, den Mitarbeiter der Zeitschrift AZUR vorgenommen haben, wurde die Qailität der beiden Expeditionsyachten BOREAL/ AUSTRAL im 5 Sterne Bereich eingeordnet und dem Niveau der Hanseatic von Hapag Lloyd gleichgestellt. Mit Werbepreisen ab 6400,- (sehr begrent verfügbar) waren Außenkabinen der Prestige Klasse (über 20m/2 mit Balkon) buchbar. Das 90% aller Außenkabinen mit Balkonen ausgestattet sind, ist einmalig im Vergleich zu anderen Expeditionsschiffen. Im Gegensatz zu ehemaligen Forschungsschiffen bieten diese beiden Expeditionsyachten Austattungselemente luxeriöser Kreuzfahrtschiffe wie: Fitnessgeräte, Hammam und Balneotherapie. Wenn Sie sich etwas erschöpft nach Besteigung eines Gletschers an Bord zurück begeben, dann sind die dienstbaren Geister zur Stelle und wecken Ihre Lebensgeister. Die französische Lebensart des „Savoir vivre“ spiegelt sich im aufmerksamen und unaufdringlichen Service wieder.

Große und moderne Kabinen, Termine mit deutschem Lektor, 2 Routen, Sie haben die Wahl:

11 Tage Antarktische Halbinsel L AUSTRAL

 

Das Besondere an dieser Route ist das Erreichen des Lemaire Kanals, der oft spiegelglattes Meer mit den Reflexen der Eisberge verbindet. Zum zweiten ist bei Brown Bluff der Punkt erreicht wo oft eindrucksvolle Tafeleisberge nach Westen ge- trieben werden. Diese bilden sich im südlichen Bereich des Weddell Meeres , sind oft bis 100m hoch und haben Ausdehnungen von über 100 km erreicht. Nach Norden treibend schmelzen sie ab.

Lemair Kanal

Passage März 2011. etwa 1/2 Stunde nach Sonnenaufgang, Tempreratur -1Grad Celsius

Foto Dieter Rosenbusch

deutscher Lektor:

Abfahrten am 21.11., 01.12.  und 10.12.2011

16 Tage mit Südgeorgien

Die Falkland Inseln sind ein Vogelparadies. Wer einmal Kolonien von Albatrossen, die immerhin über 3m Flügelspannweite aufweisen können, gesehen hat. ist grentzenlos begeistert. Südgeorgien dagegen stellt alles in den Schatten. Stellen Sie sich einfach eine Kolonie von über 250.000 Königspinguinen vor! Salisbury Plain nennt sich diese überwältigende Platz Südgeorgiens. Sollte die Expeditionsleitung einen Aufstieg auf einen der umliegenden Gipfel vorsehen, dann sollten Sie unbedingt teilnehmen! Von oben erfassen Sie die Schöheit der Bucht, sehen eisbedeckte Gipfel und einen mächtigen Gletscher, dersich  quasi neben den Königspinguinen  ins Meer ergießt.

 

Südgeorgien Königspinguine, Foto Dieter Rosenbusch

Expeditionen zur Antarktischen Halbinsel allein bieten Ihnen diesen Ablick nicht. Den Königspinguin sehen Sie dort nicht!3 Tage mit Anlandungen, eine vorteilhafte Route!

Ausführliche Route Antarktis mit Südgeorgien hier!

Lassen Sie sich nicht allein vom Preis oder dem „Goldenen Wasserhahn“ beiendrucken. Was ist für Sie wichtig, die Tierwelt, Tafeleisberge und Kaisepinguine, eine Eisbrcherfahrt oder Camping auf dem Eis?  Wir beraten Sie aus eigener Ergahrung!!!!

Alternativer Reisetipp:

Antarktis-Eisberge satt-Lemaire Kanal-die Überwindung der südlichen Polarkreises Eine Leinen Los Kreuzfahrten Gruppenreise, komplett deutschsprachig!