Man spricht drüber, in 2017 geht eine Gruppe aus Halle Saale, weitere Gäste willkommen, in die Antarktis:

Antarktis mit Reiseleitung ab Deutschland

Die Idee dieser in dieser Antaktisexpedition:

1. Iguacu das Paradies der Schmetterlinge, die größten Wasserfälle Südamerikas 19.-22.02.2017

Nach Ankunft in Sao Paulo  Weiterflug nach Iguazu (Umsteigeverbindung). Transfer zum Hotel, deutschsprachige Betreuung, Beobachtung der Wassefälle auf brasilianischer und argentinischer Seite. Unser Reiseleiter wird versuchen die einzigartige Schönheit dieser Nationalparks, allein 800 Schmetterlingsarten leben hier, deutlich zu machen. Die Behörden unternehmen alles ,um der Zerstörung des Regenwaldes und der Vernichtung der einzigartigen Tierwelt entgegenzutreten…2 ÜF danach Weiterflug nach Buenos Aires.

2. Buenos Aires, Tango und Perita

****

Buenos Aires ist eine Stadt der Lebensfreude, einerseits europäisch, andererseites argentinisch geprägt. Vielerorts wird Tango getanzt, auf der Straße oder bei abendlichen Shows, die wir gemeinsam besuchen werden. Wer erinnert sich nicht an Maradonna oder Evita Peron. Obwohl die Stadt moderner geworden ist, lohnen Unternehmungen mit der historischen U-Bahn zum Botanischen und Zoologischen Garten, dem neuen Hafenviertel und selbstverständlich der Genuss eines echten argeninischen Steaks,, welches „auf der Zunge zergeht“. 2ÜF wir wohnen im gleichen Hotel, welche jene Gäste nutzen, die keine Vorprogramme wünschen und nur eine Nacht in Buenos Aires verbringen.

3. Die See-Expedition auf MS Fram ab Ushuaia-Antarktis-Südgeorgien-Falklandinseln-Montevideo

Gemeinsam mit Gästen, die dirkt nach Buenos Aires reisen wird der Inlandflug nach Ushuaia unternommen. Dort besteht die Möglichkeit an einem Ausflug teilzunehmen (nur vorausgebucht) oder den kostenfreien Transfer mit kleiner Ortsführung vorab zu nutzen. Ushuaia hat eine bewegte Geschichte. Steuervoteile führten zum Aufschwung und der starken sozialen Differenzierung des Ortes. Der Kurze Rundgang durch den Ort…bald ist die Einschiffung auf MS Fram vorgesehen.

Der Hafen von Ushuaia ist Ausgangspunkt der meisten Seeexpeditionen in Richtung der Antarlkischen Halbinsel oder Falklandinseln/Südgeorgien. Gemeinsam mit etwa 180 Gästen wir die Gruppe von Leinen Los Kreuzfahrten, die 2. Hallesche Antarktisexpedition, aus dem Beagle Kanal ausfahren. Die Dämmerung  schließt uns ein, das offene Meer wird erreicht, die 1,5 Tage Drake Passage liegen dann vor uns! MS FRAM das modere Expeditionsschiffen wir dann, im 10. Jahr seit Indienststellung, wird das Zuhause für mehr als 2 Wochen sein.

Eine Wunderwelt wie nirgendwo sonst auf der Erde: die Antarktische Halbinsel mit Fjorden, Eisbergen und Pinguinen

In der Antarktis besuchen wir bei Anlandungen verschiedene historische Orte wie die ringförmige Insel namens Deception Island, in der bis 1905 Walfangschiffe anlegten, Cuverville Island, die Heimat einer der größten Zügelpinguin-Kolonien, die britische Anlage Port Lockroy aus dem 2. Weltkrieg und die Wilhelmina Bay, im Englischen gerne als „Whale-mina Bay“ bezeichnet, da dort häufig Buckelwale gesichtet werden. An den 750 Meter hohen Klippen, die aus der Landschaft emporragen, lässt sich Brown Bluff erkennen. Bei den Anlandungen können Sie Wanderungen durch die Bergwelt unternehmen, mit dem Kajak inmitten von auftauchenden Walen aufs offene Meer fahren, die an Land lebenden Pinguine kennenlernen und Gletscher überqueren.

 

 

 

 

 

 

 

Vortrtäge, Erholungspasen und Anlandungen wechseln sich ab, zunächst in Richtung südlichen Polarkreis uns Lemaire Kanal, dann zurück bis Brown Bluff, wo Sie nach Nordwesten die Expedition in Richtung Südgeorgien fortsetzen. Versäumen Sie nicht sich für Sonderaktivitäten anzumelden, wie Kajaktour oder eine Schneeschuhwanderung.

 

 

 

 

 

Wale können zu sehen sein, die Expeditionsleiterin macht Ansagen an Bord. Bei der Passage nahe Brown Blu sind ziemlich sicher riesige Tafeleisberge zu sehen, die durch Abbruch beim Schelfeis entstehen, welches sich an der Ostseite der Antarktischen Halbinsel bildet.

 

 

 

 

 

 

 

Dort wo Shakleton verunglückte, an Elephant Island, fahren wir vorbei, um Südgeorgien anzusteuern, den zweiten  Höhepunkt der Antarktisexpedition mit Leinen Los Kreuzfahrten 2017 . Während der Fahrt können Sie zahlreiche Präsentationen über die Tierwelt, den Walfang und die Geschichte der Polarregion verfolgen. Es gibt in Südgeorgien viele faszinierende Orte und wir besuchen Grytviken und die letzte Ruhestätte des großen Forschers Shackleton, die zum Nachdenken anregt.  Während das Schiff sich der Antarktis nähert, können Sie bei Vorträgen zu Geschichte, Umwelt und Tierwelt mehr über das Abenteuer erfahren, das Ihnen bevorsteht.

Eigentlich haben wir die Antarktis als Klimazone verlassen. Die Wissenschaftler an Bord erklären die Dynamik der Meereströmungen und Temperaturverteilung, die auf Südgeorgien zu optimalen Entwicklungsbedingungen der Königspinguine geführt hat. Sicher meher als 200.000 Tiere, am Rand vom Gletscher-und Geröllfeldern werden Sie schreiend begrüßen. Verschieden Robben und See-Elephanten blicken aus Horstgräsern zu den ungebetenen Gästen, die Sie  nunmal sind.

 

 

 

 

 

 

 

Gleich zwei Tage halten wir uns dort auf, sehen auch Eisfjorde und die Seite der Insel wo die ehemaligen Wahlfänger lebten und arbeiteten. Heute ein Denkmal dieser Zeit, die sich überlebt hat…..Wieder sind es Vorträge und Ruhepausen, die die Zeit bis zu den Falklandinseln ausfüllen. Diese britische Siedlung ist eine Welt voller Kontraste, von den roten Bussen und englischen Pubs in der Hauptstadt Stanley über fantastische Horizonte und endlose Weiten bis hin zu wunderschönen weißen Sandstränden und einer vielseitigen Tierwelt mit Pinguinen und Albatrossen. Auch hier erfolgen mehrere Anlandungen, die Lebensweise der Bewohner und der politische Konflikt mit Argentien sind Themen.

 

 

 

 

 

 

 

Auf den Falklandinseln hat uns das gemäßigte Klima wieder. Ein sanfter Wind, der über die Inseln streicht, Spaziergänge zu den Albatrosskolonien und Felspinguinen. So sind es weniger anstrenhende Tage, die die Expedition sanft ausklingen lassen. Die Fotos durchschauend, einzelne Vorträge noch in Anspruch nehmend bewegt sich MS FRAM nach Norden, Montevido ist das Ziel. Sie werden es schön finden, daß die anstrengenderen Elemente des Vorprogamms der See-Expedition Antarktis vorangestellt wurden. Womöglich wird sich der Kapitän  erneut einem Gruppenfoto stellen!  Die Eindrücke im Herzen legen wir die Jacke zurück, Leinen Los Kreuzfahrten, gemeinsam mit der Reiseleiterin RENATE ROSENBUSCH fliegt von Montevideo nach Frankfurt (Umsteigeverbindung).

 

Die BUCHUNGSMÖGLICHKEITEN zum Stanad 8.12.2015 (noch 2 Kabinen zum Frühbucher Gruppen Spezialpreis, etwa 1500,- günstiger als der aktuelle Regelpreis)

N Kabine (aussen)   6361,-€  reine Seereise ab Bueno Aires-bis Montevideo

N Kabine (aussen)   9646, -€  mit internationalen Flügen, Vorprogrammen, Gruppentarnsfers und Ausflügen und Besichtigungen

Diese Preise gelten p.P. bei Doppelbelegung der Kabine , weitere Kabinen sind verfügbar, es gilt der jeweilige Tagespreis. Juniorsuiten und Suiten vorhanden!

Bitte sprechen Sie dazu ausschließlich mit Herrn/Frau Rosenbusch T 0345-2100515 bei Leinen Los Kreuzfahrten, veantwortlich für polare Expeditionen